Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Robert Ernst Prutz

[Ich will's dir nimmer sagen]

Ich will's dir nimmer sagen,
        Wie ich so lieb dich hab',
Im Herzen will ich's tragen,
        Will stumm sein wie das Grab.
5 Kein Lied soll dir's gestehen,
        Soll flehen um mein Glück:
Du selber sollst es sehen,
        Du selbst – in meinem Blick.
Und kannst du es nicht lesen,
10         Was dort so zärtlich spricht,
So ists ein Traum gewesen:
        Dem Träumer zürne nicht!





Entstehungsjahr: vor 1842
Erscheinungsjahr: 1841
Aus: Gedichte / Lyrisches. Zweites Buch / Frühlingsliebe 3
Referenzausgabe:
Ohne Herausgeber: Gedichte von Robert E. Prutz. Verlag Otto Wigand, Leipzig: 1841, S. 196.
Bemerkungen
Auch bekannt unter dem Titel »Vorsatz«

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.