Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Franz Grillparzer

Was je den Menschen schwer gefallen

    Was je den Menschen schwer gefallen,
Eins ist das Bitterste von Allen:
Vermissen, was schon unser war,
Den Kranz verlieren aus dem Haar;
5 Nachdem man sterben sich gesehen,
Mit seiner eignen Leiche gehen.





Entstehungsjahr: 1826
Erscheinungsjahr: ?
Aus: Gedichte / Zweiter Teil
Referenzausgabe:
August Sauer / Reinhold Backmann: Franz Grillparzer. Sämtliche Werke, Bd. 10, II. Verlag von Anton Scholl & Co / Deutscher Verlag für Jugend und Volk: o. J., S. 74.

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.