Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Ernst Freiherr von Feuchtersleben

[Ist doch – rufen sie vermessen]

»Ist doch – rufen sie vermessen –
    Nichts im Werke, nichts gethan!«
Und das Große reift indessen
    Still heran.
5 Es erscheint nun; niemand sieht es,
    Niemand hört es im Geschrei:
Mit bescheidner Trauer zieht es
    Still vorbei.





Entstehungsjahr: 1832-1833
Erscheinungsjahr: 1834
Aus: Gedichte / Resultate 4
Referenzausgabe:
Herbert Seidler / Hedwig Heger / Hermann Blume (Bd. I,1): Ernst Freiherr von Feuchtersleben. Sämtliche Werke und Briefe, Bd. 1.1. Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien: 1987, S. 69.
Bemerkungen
Erstdruck 1834 in »Wiener Zeitschrift für Kunst, Literatur, Theater und Mode«, Nr. 65, 31.Mai 1834, S. 515-518
1836 dann in »Morgenblatt für gebildete Stände«, Nr. 99, 25. April 1836, S. 396

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.