Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Friedrich Hölderlin

Menschenbeifall

Ist nicht heilig mein Herz, schöneren Lebens voll,
  Seit ich liebe? warum achtet ihr mich mehr,
    Da ich stolzer und wilder,
      Wortereicher und leerer war?
5 Ach! der Menge gefällt, was auf den Marktplatz taugt,
  Und es ehret der Knecht nur den Gewaltsamen;
    An das Göttliche glauben
      Die allein, die es selber sind.





Entstehungsjahr: 1798
Erscheinungsjahr: ?
Aus: / Gedichte 1796-1798
Referenzausgabe:
Jochen Schmidt: Friedrich Hölderlin. Sämtliche Gedichte und Hyperion. Insel-Verlag: 1999, S. 200.

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.