Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß
Verschiedene Fassungen des Gedichts nebeneinander anzeigen

Ludwig Christoph Heinrich Hölty

Frühlingslied
17. Februar 1773

Die Luft ist blau, das Thal ist grün,
Die kleinen Maienglocken blühn,
Und Schlüsselblumen drunter;
  Der Wiesengrund
5   Ist schon so bunt,
Und malt sich täglich bunter.
Drum komme, wem der Mai gefällt,
Und freue sich der schönen Welt
Und Gottes Vatergüte,
10   Die diese Pracht
  Hervorgebracht,
Den Baum und seine Blüte.





Entstehungsjahr: 1773
Erscheinungsjahr: ?
Fassung: Andere
Aus: Gedichte / Lieder und vermischte Gedichte
Referenzausgabe:
Ohne Herausgeber: Gedichte von Ludwig Heinrich Christoph Hölty. Verlag Otto Hendel: o. J., S. 96.
Andere Fassungen in der Freiburger Anthologie:
Andere Fassung: Maylied , entstanden 1773

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.