Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Theodor Fontane

Mittag

Am Waldessaume träumt die Föhre,
Am Himmel weiße Wölkchen nur;
Es ist so still, daß ich sie höre,
Die tiefe Stille der Natur.
5 Rings Sonnenschein auf Wies' und Wegen,
Die Wipfel stumm, kein Lüftchen wach,
Und doch, es klingt, als ström' ein Regen
Leis tönend auf das Blätterdach.





Entstehungsjahr: vor 1876
Erscheinungsjahr: 1875
Aus: Balladen. Lieder, Sprüche / Bekenntnisse
Referenzausgabe:
Walter Keitel / Helmuth Nürnberger: Theodor Fontane. Werke und Schriften, Bd. 23. Ullstein-Verlag: 1979, S. 20-21.
Bemerkungen
Erstdruck 1875 in den »Gedichten«.

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.