Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Ludwig Uhland

Hausrecht

Tritt ein zu dieser Schwelle!
Willkommen hierzuland!
Leg ab den Mantel, stelle
Den Stab an diese Wand!
5 Sitz obenan zu Tische!
Die Ehre ziemt dem Gast.
Was ich vermag, erfrische
Dich nach des Tages Last!
Wenn ungerechte Rache
10 Dich aus der Heimat trieb,
Nimm unter meinem Dache
Als teurer Freund vorlieb!
Nur eins ist, was ich bitte:
Lass du mir ungeschwächt
15 Der Väter fromme Sitte,
Des Hauses heilig Recht!





Entstehungsjahr: 1816
Erscheinungsjahr: 1816
Aus: Gedichte. Ausgabe letzter Hand / Vaterländische Gedichte 8
Referenzausgabe:
Hartmut Fröschle / Walter Scheffler: Ludwig Uhland. Werke, Bd. 1. Winkler Verlag: 1980, S. 71-72.

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.