Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Ludwig Christoph Heinrich Hölty

Auftrag
1776

Ihr Freunde, hänget, wann ich gestorben bin,
Die kleine Harfe hinter dem Altar auf,
  Wo an der Wand die Todtenkränze
    Manches verstorbenen Mädchens schimmern.
5 Der Küster zeigt dann freundlich dem Reisenden
Die kleine Harfe, rauscht mit dem rothen Band,
  Das, an der Harfe festgeschlungen,
    Unter den goldenen Saiten flattert.
Oft, sagt er staunend, tönen im Abendroth
10 Von selbst Saiten, leise wie Bienenton;
  Die Kinder, auf dem Kirchhof spielend,
    Hörtens, und sahn, wie die Kränze bebten.





Entstehungsjahr: 1776
Erscheinungsjahr: 1783
Aus: Gedichte
Referenzausgabe:
Walter Hettche: Ludwig Christoph Heinrich Hölty. Gesammelte Werke und Briefe. Wallstein Verlag: 1998, S. 215.

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.