Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Karl Kraus

[Man frage nicht, was all die Zeit ich machte]

Man frage nicht, was all die Zeit ich machte.
Ich bleibe stumm;
und sage nicht, warum.
Und Stille gab es, da die Erde krachte.
5 Kein Wort, das traf;
man spricht nur aus dem Schlaf.
Und träumt von einer Sonne, welche lachte.
Es geht vorbei;
nachher war's einerlei.
10 Das Wort entschlief, als jene Welt erwachte.





Entstehungsjahr: 1933
Erscheinungsjahr: 1933
Referenzausgabe:
Karl Kraus: Die Fackel, Bd. 888. Verlag Die Fackel, Wien: 1933, S. 4.
Bemerkungen
In der »Fackel«, Bd. 889, S. 8-9, 1934 wird nochmals auf den Abdruck des Gedichtes Bezug genommen.

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Bobenhausen.