Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Karl Henckell

Das Lied des Steinklopfers

Ich bin kein Minister,
Ich bin kein König,
Ich bin kein Priester,
Ich bin kein Held;
5 Mir ist kein Orden,
Mir ist kein Titel
Verliehen worden
Und auch kein Geld.
Dich will ich kriegen,
10 Du harter Plocken,
Die Splitter fliegen,
Der Sand stäubt auf –
»Du armer Flegel!«,
Mein Vater brummte,
15 »Nimm meinen Schlägel!«
Und starb darauf.
Heut hab ich Armer
Noch nichts gegessen,
Der Allerbarmer
20 Hat nichts gesandt;
Von goldnem Weine
Hab ich geträumet
Und klopfe Steine
Für's Vaterland.





Entstehungsjahr: 1883-1886
Erscheinungsjahr: ?
Aus: Buch des Kampfes
Referenzausgabe:
Ohne Herausgeber: Karl Henckell. Gesammelte Werke, Bd. 2. Michael Müller Verlag, München: 1921, S. 3-4.

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.