Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Stefan George

[An baches ranft]

An baches ranft
Die einzigen frühen
Die hasel blühen.
Ein vogel pfeift
5 In kühler au.
Ein leuchten streift
Erwärmt uns sanft
Und zuckt und bleicht.
Das feld ist brach ·
10 Der baum noch grau ..
Blumen streut vielleicht
Der lenz uns nach.





Entstehungsjahr: um 1893
Erscheinungsjahr: 1986
Aus: Der siebente Ring / Lieder I-VI
Referenzausgabe:
Ohne Herausgeber: Stefan George. Sämtliche Werke in 18 Bänden, Bd. 6/7. Klett-Cotta, Stuttgart: 1982ff., S. 138.

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.