Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Heinrich Heine

[Das Fräulein stand am Meere]

Das Fräulein stand am Meere
Und seufzte lang und bang,
Es rührte sie so sehre
Der Sonnenuntergang.
5 Mein Fräulein! sein Sie munter,
Das ist ein altes Stück;
Hier vorne geht sie unter
Und kehrt von hinten zurück.





Entstehungsjahr: um 1832
Erscheinungsjahr: ?
Aus: Neue Gedichte / Verschiedene / Seraphine 10
Referenzausgabe:
Klaus Briegleb: Heinrich Heine. Sämtliche Werke, Bd. 4. Hanser Verlag, München: 1968ff, S. 327.

Gedicht eingearbeitet von: Monika Spatz.