Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Joseph Freiherr von Eichendorff

Todeslust

Bevor er in die blaue Flut gesunken,
Träumt noch der Schwan und singet todestrunken,
Die sommermüde Erde im Verblühen
Läßt all' ihr Feuer in den Trauben glühen,
5 Die Sonne, Funken sprühend, im Versinken,
Gibt noch einmal der Erde Glut zu trinken,
Bis, Stern auf Stern, die Trunkne zu umfangen,
Die wunderbare Nacht ist aufgegangen.





Entstehungsjahr: vor 1841
Erscheinungsjahr: 1840
Aus: Gedichte 1837-1843
Referenzausgabe:
Hartwig Schultz (Bd. 1) / Wolfgang Frühwald (Bd. 2) / Brigitte Schillbach (Bd. 3): Joseph von Eichendorff. Werke in sechs Bänden, Bd. 1. Deutscher Klassiker-Verlag, Frankfurt: 1987, S. 415.
Bemerkungen
Erstdruck 1840 in »Deutscher Musenalmanach« unter dem Titel »Todeslust«, S. 221 (=DV)
1841 in »Joseph Freiherrn von Eichendorff's Werke. Erster Theil. Gedichte« unter gleichem Titel, S. 393

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.