Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß

Johann Wolfgang von Goethe

Parabase

Freudig war, vor vielen Jahren,
Eifrig so der Geist bestrebt,
Zu erforschen, zu erfahren,
Wie Natur im Schaffen lebt.
5 Und es ist das ewig Eine,
Das sich vielfach offenbart;
Klein das Große, groß das Kleine,
Alles nach der eignen Art.
Immer wechselnd, fest sich haltend.
10 Nah und fern und fern und nah;
So gestaltend, umgestaltend -
Zum Erstaunen bin ich da.





Entstehungsjahr: vor 1821
Erscheinungsjahr: 1827
Aus: Die Sammlung von 1827 / Gott und Welt
Referenzausgabe:
Karl Eibl: Johann Wolfgang Goethe. Sämtliche Werke, Briefe, Tagebücher und Gespräche, Bd. 2. Deutscher Klassiker-Verlag: 1987, S. 495.
Bemerkungen
Erstdruck in »Zur Morphologie«, I, 3, 1820, dort ohne Titel

Gedicht eingearbeitet von: Klemens Wolber.