Zurück zur FA Hauptseite
Zurück zur vorigen Seite
Gedicht in Druckansicht: schwarz/weiß
Nur ein Gedicht pro Seite anzeigen.

[Andere Fassung]


Der Luftschiffer

Gefahren bin ich in schwankendem Kahne
Auf dem blaulichen Ozeane,
Der die leuchtenden Sterne umfließt,
Habe die himmlischen Mächte begrüßt.
5 War in ihrer Betrachtung versunken,
Habe den ewigen Äther getrunken,
Habe dem Irdischen ganz mich entwandt,
Droben die Schriften der Sterne erkannt
Und in ihrem Kreisen und Drehen
10 Bildlich den heiligen Rhythmus gesehen,
Der gewaltig auch jeglichen Klang
Reißt zu des Wohllauts wogendem Drang.
Aber ach! es ziehet mich hernieder,
Nebel überschleiert meinen Blick,
15 Und der Erde Grenzen seh' ich wieder,
Wolken treiben mich zurück.
Wehe! Das Gesetz der Schwere
Es behauptet nur sein Recht,
Keiner darf sich ihm entziehen
20 Von dem irdischen Geschlecht.
[Andere Fassung]


Der Luftschiffer

Gefahren bin ich in schwankendem Kahne
Auf dem blauligten Ozeane,
Der die leuchtenden Sterne umfließt,
Habe die himmlischen Mächte begrüßt.
5 War in ihrer Betrachtung versunken,
Habe den ewigen Äther getrunken,
Habe dem Irdischen ganz mich entwandt,
Droben die Schriften der Sterne erkannt
Und in ihrem Kreisen und Drehen
10 Bildlich den heiligen Rhythmus gesehen,
Der gewaltig auch jeglichen Klang
Reißt zu des Wohllauts wogendem Drang.
Aber ach! es ziehet mich hernieder,
Nebel überschleiert meinen Blick,
15 Und der Erde Grenzen seh’ ich wieder,
Wolken treiben mich zurück.
Wehe! das Gesetz der Schwere
Es behauptet nur sein Recht,
Keiner darf sich ihm entziehen
20 Von dem irdischen Geschlecht.

Entstehungsjahr: 1802-1804
Erscheinungsjahr: ?
Fassung: Andere
Aus: Aus dem Nachlaß
Referenzausgabe:
Franz Josef Görtz: Karoline von Günderode. Gedichte. Insel Verlag: 1985, S. 86.

Entstehungsjahr: 1802-1804
Erscheinungsjahr: ?
Fassung: Andere
Referenzausgabe:
Walter Morgenthaler: Sämtliche Werke und ausgewählte Studien. Historisch-Kritische Ausgabe, Bd. 1. Stroemfeld / Roter Stern, Basel / Framkfurt a. M.: 1990f., S. 390.