Karl August Graf von Platen Hallermund (Platen-Hallermünde)
(28 Einträge gefunden) Liste drucken

Titel Autor Entstehungsjahr Gattung
An eine Geisblattranke Platen 1822 Gedicht
Das Grab im Busento    [Späte Fassung] Platen 1820 Gedicht
Das Grab im Busento    [Frühe Fassung] Platen 1820 Gedicht
[Der Morgen lächelte zu meinem Glücke]    [Frühe Fassung] Platen 1824 Gedicht
Der Pilgrim vor St. Just Platen 1819 Gedicht
[Der Strom, der neben mir verrauschte, wo ist er nun] Platen 1821 Gedicht
[Dies Labyrinth von Brücken und von Gassen] Platen 1824 Gedicht
[Dies Land der Mühe, dieses Land des herben] Platen 1826 Gedicht
[Es liegt an eines Menschen Schmerz, an eines Menschen Wunde nichts] Platen vor 1824 Gedicht
[Es scheint ein langes, ew'ges Ach zu wohnen] Platen 1824 Gedicht
[Es sehnt sich ewig dieser Geist ins Weite] Platen 1826 Gedicht
[Farbenstäubchen auf der Schwinge] Platen 1832 Gedicht
Harmosan Platen 1830 Gedicht
[Ich möchte, wenn ich sterbe, wie die lichten] Platen 1826 Gedicht
[Im Wasser wogt die Lilie, die blanke, hin und her] Platen vor 1824 Gedicht
Klagelied Kaiser Otto des Dritten Platen 1833 Gedicht
[Laß tief in dir mich lesen] Platen 1819 Gedicht
Lebensstimmung Platen 1827 Gedicht
Luca Signorelli Platen 1830 Gedicht
[Mein Auge ließ das hohe Meer zurücke]    [Späte Fassung] Platen 1824 Gedicht
Tristan Platen 1825 Gedicht
[Venedig liegt nur noch im Land der Träume] Platen 1824 Gedicht
[Wenn tiefe Schwermut meine Seele wieget] Platen 1824 Gedicht
[Wer in der Brust ein wachsendes Verlangen] Platen 1822 Gedicht
[Wer wußte je das Leben recht zu fassen] Platen 1826 Gedicht
[Wie lieblich ist's, wenn sich der Tag verkühlet] Platen 1824 Gedicht
[Wie rafft ich mich auf in der Nacht, in der Nacht] Platen 1820 Gedicht
Wittekind Platen 1820 Gedicht
Zurück zur Startseite.